#16

RE: Konsequenzen des Schmierentheaters

in Die Fanecke 24.05.2011 15:58
von SD-Uwe • Der Herrscher | 5.656 Beiträge

@Ziege les mal deine PM

Endlich mal ein Gericht, welches im NAMEN DES VOLKES gesprochen hat.
Hoffentlich machen das die anderen Instanzen auch!!!!!


nach oben scrollen

#17

RE: Konsequenzen des Schmierentheaters

in Die Fanecke 24.05.2011 17:52
von Double D • Das Gewissen | 298 Beiträge

HURRA wir Leben noch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

nach oben scrollen

#18

RE: Konsequenzen des Schmierentheaters

in Die Fanecke 24.05.2011 18:07
von SD-Uwe • Der Herrscher | 5.656 Beiträge

Die Gerechtigkeit siegt. Vorerst. | 24.05.11
Als Erika Bruchner heute in der Vereinsgeschäftsstelle die Überweisung nach München vorbereitete, kam die gute Nachricht: Das Landgericht Hof hat das Urteil, das der Bayerische Fußball-Verband gegen die Hofer Bayern verhängt hat (1000 € Geldstrafe, 2 Punkte Abzug), ausgesetzt - bis zu einer Entscheidung in der Hauptsache, also in einem ordentlichen Verfahren. Wie geht es weiter? Zunächst wird die BFV-Tabelle wieder in eine sportlich faire Tabelle umgewandelt, danach gibt es zwei Szenarien:

A: Der Bayerische Fußball-Verband unternimmt nichts, Bayern Hof reicht Klage ein und an das erfolgreich verlaufene Eilverfahren schließt sich ein Hauptsacheverfahren an. Eine rechtskräftige Entscheidung ist nicht vor kommendem Jahr zu erwarten.

B: Der BFV legt gegen die Aussetzung seines Urteils Widerspruch ein. Das ausschließlich zuständige Landgericht Hof müsste dann in einer mündlichen Verhandlung ein Urteil fällen.

Das Gericht begründet seinen heutigen Beschluss unter anderem so: „Der Antragsteller […] hat Tatsachen glaubhaft gemacht, aus denen sich ergibt, dass die dem Urteil zugrunde liegende Tatsachenfeststellung bei objektiver, an rechtsstaatlichen Grundsätzen ausgerichteter Tatsachenermittlung nicht nachvollziehbar ist.“ Im Klartext: Der Bayerische Fußball-Verband will Dinge gesehen haben, die nicht zu sehen waren, hat den Inhalt eines TV-Videos und eidesstattlicher Zeugenaussagen ignoriert. Warum man so etwas macht, darüber möge sich jeder selbst Gedanken machen, auf jeden Fall ist es ein starkes Stück und der Kommentar des BFV-Vizepräsidenten Reinhold Baier zum nun ausgesetzten Urteil ist zynisch und verhöhnt Bayern Hof: „Ich begrüße das Urteil, weil es zeigt, dass es den unabhängigen Sportgerichten in keinster Weise darum geht, einem Verein bewusst zu schaden, sondern sehr wohl mit Augenmaß geurteilt wird.“ Übrigens ist Herr Baier ehemaliger Funktionär des FC Ismaning, womit wir beim 34. Spieltag wären, an dem unsere Gelbschwarzen, allen Widerständen zum Trotz, jetzt doch wieder im Rennen um den Klassenerhalt sind:

Hof muss gegen den frisch gebackenen Meister aus dem Münchner Speckgürtel gewinnen. Aber abgesehen von uns hat daran wohl niemand Interesse: Aindling, Heimstetten und Bayreuth nicht, die dann selbst noch absteigen könnten, wobei man nicht mit einer Bayreuther Niederlage „gegen“ Großbardorf rechnen sollte. Der Rest der Liga nicht, der registriert hat, dass sich in Hof eine bärenstarke Mannschaft entwickelt hat, die man sich kaum als Konkurrent um Platz 10 in der kommenden Serie wünschen kann. Und der BFV natürlich am wenigsten, denn ein sportlicher Abstieg der Bayern wäre für den Verband die „sauberste“ Lösung und mittlerweile vielleicht die einzige, um sein Gesicht noch einigermaßen zu wahren.

Unsere Hoffnung ruht auf Franken: Bamberg spielt in Heimstetten, Würzburg in Aindling. Und auf dem Schiedsrichter, der sich am Samstag auf der Au nicht zur Waffe des BFV machen lassen darf. Und: Auf unseren Bayern. Krönt Eurer tolles Jahr mit einem Heimsieg, Jungs! Mehr können wir nicht mehr tun. Wenn wir dann doch absteigen, gehen wir mit Stolz! In eine Landesliga, die der BFV veranstaltet…

In den vergangenen Tagen wurde vielfach der Ruf nach einem Wechsel unseres Vereins nach Sachsen oder Thüringen laut. bayern-hof.de hat heute Reiner Denzler darauf angesprochen: „Man muss darüber ernsthaft nachdenken, aber die Entscheidung darüber müssten unsere Mitglieder treffen.“

Und noch eine Bemerkung in eigener Sache: Sorry für die späte Information zu diesem Thema, wir wissen, dass Ihr das anders von bayern-hof.de gewohnt seid. Aber manchmal muss die ehrenamtliche Arbeit hinter wichtigen beruflichen Verpflichtungen anstehen. Meist passieren gerade an diesen Tagen gravierende Dinge.


nach oben scrollen

#19

RE: Konsequenzen des Schmierentheaters

in Die Fanecke 24.05.2011 19:28
von passant • 18.059 Beiträge

Braune?


nach oben scrollen

#20

RE: Konsequenzen des Schmierentheaters

in Die Fanecke 24.05.2011 19:40
von Ramses • "Die Schere"/Dauergrantler | 8.397 Beiträge

Nur, um sich mal der Tragweite des Urteils, auch wenn es ein vörläufiges war, klarzuwerden: das sind/waren alles LEITENDE JURISTEN. Was für ein Herr Oberbrimaborium ist der Koch. Was für ein Herr Oberbrimbamborium war dieser Baier, Bayer oder wie der Typ sich schreibt. Und alle anderen, die dieses "gerechte" Urteil mitzuverantworten haben. Alles ehemalige Oberbrimbamboriums.

Und jetzt müssen sich diese hohen Herrn von einer Richterin im Landgericht Hof sagen lassen, ich zitiere (ICH kann das):

...dass die dem Urteil zugrunde liegende Tatsachenfeststellung bei objektiver, an rechtsstaatlichen Grundsätzen ausgerichteter Tatsachenermittlung nicht nachvollziehbar ist.

Das ist ca. so, als ob man dem Elch sagt, das er Gold nicht von Blech unterscheiden kann.

Zu Deutsch: Diese Herren, die so manchen für viele Jahre in den Knast geschickt haben, müssen sich jetzt sagen lassen, das sie von den Grundsätzen der Justiz keine Ahnung haben. Wie sowas sein Jurastudium überhaupt schaffen konnte. Man sollte sich mal deren Parteibuch und das ihrer Väter ansehen.
Aber Schließlich sind wir hier in Bayern. Und Bayern ist nach wie vor ein OBRIGKEITSSTAAT mit verblödeten kleinen Bürgern, denen man auch schon mal, zumindest durch einen Zukunftsrat, ins Gesicht sagen kann, das sie in einem ZUSCHEISSGEBIET leben!

Wenn also dann der Vater unserer hohen Herrn Richter auch ein Oberbrimbamborium mit dem richtigen Parteibuch ist/war...


HOFER GEBEN NIEMALS AUF!!!!!!!

nach oben scrollen

#21

RE: Konsequenzen des Schmierentheaters

in Die Fanecke 24.05.2011 19:40
von KlaLo • Ersatzspieler | 163 Beiträge
nach oben scrollen

#22

RE: Konsequenzen des Schmierentheaters

in Die Fanecke 24.05.2011 19:43
von Ramses • "Die Schere"/Dauergrantler | 8.397 Beiträge

Jetzt schreiben se wieder was komplett anderes. Ich krieg mich nicht mehr ein!!!!

Schon wieder gelogen. Es wurde kein Becher geworfen, es wurd mit Bier geschüttet. Auf dem Video klar erkennbar. Von wegen Lügen haben kurze Beine...

Eines zeigt sich nun wirklich jedem Blinden mit Krückstock: Die wollen Hof raus haben - koste es, was es wolle.


HOFER GEBEN NIEMALS AUF!!!!!!!

zuletzt bearbeitet 24.05.2011 19:46 | nach oben scrollen

#23

RE: Konsequenzen des Schmierentheaters

in Die Fanecke 24.05.2011 19:47
von SD-Uwe • Der Herrscher | 5.656 Beiträge

Neja, klar die müssen jetzt schaun das se den Kopf aus der Schlinge bekommen:-)


nach oben scrollen

#24

RE: Konsequenzen des Schmierentheaters

in Die Fanecke 24.05.2011 19:49
von passant • 18.059 Beiträge

Aber das is schon Hammer. Die sollten sich schämen. Das stinkt doch alles bis zum Himmel beim BFV.


zuletzt bearbeitet 24.05.2011 19:49 | nach oben scrollen

#25

RE: Konsequenzen des Schmierentheaters

in Die Fanecke 24.05.2011 19:51
von Ramses • "Die Schere"/Dauergrantler | 8.397 Beiträge

Zitat von SD-Uwe
Neja, klar die müssen jetzt schaun das se den Kopf aus der Schlinge bekommen:-)



Das, fürchte ich mal, sieht Du verkehrt. Die wollen uns wieder die Punkte nehmen, nur mit einer anderen Begründung. Der BFV dreht sich wirklich sein recht so hin, wie er es gerade braucht. Es wird wirklich höchste Zeit, sich die Ligazugehörigkeit mal zu überlegen.


HOFER GEBEN NIEMALS AUF!!!!!!!

zuletzt bearbeitet 24.05.2011 19:52 | nach oben scrollen

#26

RE: Konsequenzen des Schmierentheaters

in Die Fanecke 24.05.2011 19:52
von SD-Uwe • Der Herrscher | 5.656 Beiträge

Nein Passant das stinkt nicht das nennt sich Fair Play auf BFVlerisch...


nach oben scrollen

#27

RE: Konsequenzen des Schmierentheaters

in Die Fanecke 24.05.2011 20:03
von Stehplatzveteran • Ersatzspieler | 110 Beiträge

Jetzt mal unabhängig davon ob der Abzug gerechtfertigt war oder nicht, glaubt denn ernsthaft jemand, einer der drei Vereine (Aindling, BT, Heimstetten) verliert sein letztes (entscheidendes) Heimspiel?? Ich nicht... vor allem wenn man auf die Gegner (Opfer) schaut: Heimstetten-BA (BA zwei Klatschen die letzten beiden Spiele...) BT-Großbardorf (GBD seit letzer Woche gerettet, die werden einen Dreck tun...) Aindling-WÜ (kann ich mir nicht ernsthaft vorstellen, bestenfalls ein Unentschieden...) und wir müßten auch erst mal gewinnen... FAZIT: letztendlich heißt der Sieger trotzdem: BFV... die momentane Aufhebung des Urteils kam leider 2-3 Wo. zu spät, zumal dies unsere Mannschaft nochmals zusätzlich motiviert hätte!! Schei..e

nach oben scrollen

#28

RE: Konsequenzen des Schmierentheaters

in Die Fanecke 24.05.2011 20:06
von SD-Uwe • Der Herrscher | 5.656 Beiträge

so wirds wohl sein....


nach oben scrollen

#29

RE: Konsequenzen des Schmierentheaters

in Die Fanecke 24.05.2011 20:31
von Ramses • "Die Schere"/Dauergrantler | 8.397 Beiträge

HOFER GEBEN NIEMALS AUF!!


HOFER GEBEN NIEMALS AUF!!!!!!!

nach oben scrollen

#30

RE: Konsequenzen des Schmierentheaters

in Die Fanecke 24.05.2011 20:50
von Polarsonne • ( Gast )
avatar

Man wird die bittere Pille schlucken, um das große Ziel zu erreichen: Punkte zurück und den Rest am Samstag "sportlich" regeln.


Ich bin der Polarschorsch aus der Wagnerstadt,
der von allem immer eine Ahnung hat...
Mein Verein ist aufgebaut auf Lug und Trug,
was nichts an einem ändert: Ich bin klug!
nach oben scrollen


Besucher: 3 ( Registrierte Mitglieder: 0, Gäste: 3 )


Wir begrüßen unser neuestes Mitglied:
Forum Statistiken
Das Forum hat 3737 Themen und 272684 Beiträge. Heute waren insgesamt Besucher in diesem Forum.

Heute waren 0 Mitglieder Online :

Besucherrekord: 617 Benutzer am 15.01.2023 20:04.

 





Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz