#46

RE: Kötzting - HR 06/07

in Heimspiel - Auswärtssieg 10.09.2006 14:30
von Holger • Fahrrad Hool / verstoßener Ex-Papst | 15.310 Beiträge

In Antwort auf:
Tänzel hat durchgespielt!


Nein, Tänzel ist für Schildt ausgewechselt worden, wie Tim und Theo richtigerweise geschrieben haben. Wie hätte Kara denn in der 86 gelb-rot kriegen sollen, wenn er bereits in der 72 Minute für Schildt ausgewechselt worden wäre?
-------------------
Freiheit für Massenposter


nach oben scrollen

#47

RE: Kötzting - HR 06/07

in Heimspiel - Auswärtssieg 10.09.2006 15:35
von Theo • Offizieller B.H.F.C.-Statistiker | 8.867 Beiträge

Zitat von TimR
nach dem 2 zu 0 hatten sie die Hosen gestrichen voll

Nach dem 2:0 gab's immerhin noch die nicht gepfiffene Notbremse an Zaccanti und direkt vor dem Ausgleich die tausendprozentige Chance für Tänzel. Was sich schon nach einer halben Stunde geändert hat, war, dass die Kötztinger aufgewacht sind, mehr Druck und auch das (übrigens klasse herausgespielte) Anschlusstor gemacht haben. Der Bruch in unserem Spiel war imho aber erst das 2:2, danach kamen kaum mehr konstruktive Gegenangriffe, und mit dem 2:3 und den folgenden Auswechslungen ging's endgültig den Bach runter (wobei ich die Rolle der Spielerwechsel weniger bedeutend einschätze als den Verlust der Ordnung auch bei denen, die durchgespielt haben)
__________________________________________________
Spielpraxis ja, Wettbewerb nein!
Zweite sucken


nach oben scrollen

#48

RE: Kötzting - HR 06/07

in Heimspiel - Auswärtssieg 10.09.2006 16:42
von www.hof99.de • Die Hupe | 1.023 Beiträge

also der lippert hat geschimpft aber sicher nicht arschlöcher gesagt.
komischer weise kam er auch mich zu und meinte das ich der hofer fangemeinde ausrichten soll, das wenn es soweiter geht mit MANCHEN FANS, er dafür sorgen will, das sie nicht nur zuhause sondern auch auswärts stadionverbote bekommen würden!!

warum es überhaupt eine winzig kleine auseinandersetzung gegeben hat war: DIE ORDNER!!!!!
niemand von denen hat das recht einen spieler nach einer roten karte vom spielfeld zu schuppern oder zu ziehen.


______________________________________
http://WWW.HOF99.DE
______________________________________


nach oben scrollen

#49

RE: Kötzting - HR 06/07

in Heimspiel - Auswärtssieg 10.09.2006 17:17
von TimR • Die Ente | 4.558 Beiträge

Ich hab mich nun entschieden keinen Leserbrief zu verfassen.
Hat eh keinen Zweck!

Die Mannschaft sollte sich nur mal überlegen, ob sie sich weiterhin jedesmal in die Hose scheissen will, wenn sie führt oder ob sie auch mal langsam anfangen wollen wichtige Punkte zu holen und die mitgereisten Fans zu entschädigen.
Und einige sogenannte "Fans" möchte ich fragen, wie ich mit "in den Arsch, in den Arsch" die eigene Mannschaft unterstützen will, was das bringen soll?


nach oben scrollen

#50

RE: Kötzting - HR 06/07

in Heimspiel - Auswärtssieg 10.09.2006 19:12
von Bayern Fan • Lippi | 3.884 Beiträge

In Antwort auf:
Wie hätte Kara denn in der 86 gelb-rot kriegen sollen, wenn er bereits in der 72 Minute für Schildt ausgewechselt worden wäre?



Das ist ein Argument was ich wohl nicht entkräftigen kann! War wohl doch ein bisschen warm in Kötzting!
Theo ich bitte in Ehrfurcht um Verzeihung deinen Fußballsachverstand angezweifelt zu haben!
___________________________________________
Kopf hoch, weiter gehts!!!!!!!!!!!!!!!


nach oben scrollen

#51

RE: Kötzting - HR 06/07

in Heimspiel - Auswärtssieg 10.09.2006 19:45
von Ramses • "Die Schere"/Dauergrantler | 8.397 Beiträge

Da ich nicht dabei war, will ich mal zusammenfassen, was ich bis jetzt so gelesen habe. Der Lippert soll also die Fans auf übelste beschimpft haben und einige mit Stadionverbot daheim und auswärts gedroht haben. Die Ordener in Kötzing scheinen auf die Hofer Spieler losgegangen zu sein. Wenn man alle (angeblichen) Platzverweise zusammenzählt waren es drei (Kara, Tänzel und Schildt). Einen 2-0 Vorsprung durch eine katastrophale Leistung vergeigt (zumindest das scheint ja Festzustehen). Allerdings scheint der Schiri wieder mal einer der Sorte "Bevor ich für Hof Pfeife verschlucke ich das Ding lieber" gewesen zu sein und als Krönung werden dann alle Hofer (sowohl Fans als auch Betreuer und Mannschaft) im Kötzinger Forum aufs übelste Beschimpft. Ich bin mal gespannt wie das Morgen in der Zeitung steht. Eines ist auf jeden Fall sicher: Das Kötztinger Pack kommt auch noch nach Hof und da werden wir ja sehen. Im Übrigen habe ich das Gefühl, das man weder Denver noch Dalles noch die Lindenstraße braucht um was zu erleben.
____________________________________

Jetzt gehts erst richtig los!!!


nach oben scrollen

#52

RE: Kötzting - HR 06/07

in Heimspiel - Auswärtssieg 10.09.2006 20:35
von Inferno-Grüne-Au • Kronacher / Bimmelbahnfan | 16.541 Beiträge

Ich sage zu diesem Spiel und den "Randerscheinungen" lieber nichts mehr!
Nur noch eins: Solche Ordner habe ich noch nicht erlebt Einfach nur peinlich!


Man muß sich das mal auf der Zunge zergehen lassen: Ordner zetteln einen Tumult an!!
________________________________________________

********************************
"DER BAYERNLIGA-KULT IST ZURÜCK !!"
********************************


nach oben scrollen

#53

RE: Kötzting - HR 06/07

in Heimspiel - Auswärtssieg 11.09.2006 05:30
von Stephan • DER Bamberger | 503 Beiträge

Quelle: Mittelbayerische Zeitung:

FC Bad Kötzting schlägt SpVgg Bayern Hof nach 0:2 noch mit 4:3

Dritter Sieg in Folge für die Bayernligakicker des FC Bad Kötzting: Die Festung „Am Roten Steg“ wackelte bedrohlich, fiel aber nicht. In einem Fußballkrimi besiegten die Rot-Blauen den Aufsteiger Spvgg Bayern Hof mit 4:3 und bleiben damit auch im 32. Heimspiel unbesiegt. Die Kuchler-Elf musste aber einem frühen 0:2 Rückstand hinterher laufen. Kapitän Christoph Seiderer, „Günther“ Bittengl und der zweifache Torschütze Peter Kastak trafen für die wie entfesselt aufspielenden Bad-Städter im zweiten Durchgang.
Rund 1000 Zuschauer kamen am Samstag Nachmittag bei tollem Fußballwetter voll auf ihre Kosten. Große Probleme anfangs der Partie in den Reihen der Rot-Blauen. Gegen den „Ein-Mann-Sturm“ Daniel Zaccanti und den nachrückenden Offensivleuten Schmidt und Tänzel kam die Bad Kötztinger Defensive zunächst nicht zurecht. „Große Zuordnungsprobleme und zu viele Fehler im Spielaufbau“, machte FCK-Coach Hans Kuchler dafür verantwortlich, dass im Spiel seiner Elf wenig Spielfluss aufkam. Dass die Gäste dann auch noch nach etwa zwanzig Minuten schon mit zwei Treffern in Front lagen, trug weiter zur Verunsicherung bei den Pfingstrittstädtern bei.
Robert Tänzel kam nach einem ruhenden Ball sträflich ungedeckt im Strafraum an den Ball, gegen seinen halbhohen Schuss ins lange Eck war Christian Wloch im Bad Kötztinger Tor machtlos (18.). Im Gegenzug ging Florian Treskes Linksschuss aus zwölf Metern knapp am Torpfosten vorbei. Der nächste Schock schon eine Minute später: Ein Konter der Spvgg Hof, Zaccanti verlängert mit dem Kopf und wieder war die ungeordnete Defensive der Rot-Blauen nicht zur Stelle. Tänzel war erneut auf und davon und ließ Wloch keine Chance (20.).
Die Hausherren fingen sich aber nach diesem Schock. Kapitän Christoph Seiderer schaffte mit einer tollen Einzelleistung den wichtigen Anschlusstreffer. Mit dem linken Fuß schlenzte er die Kugel unerreichbar für Hruby in den Torwinkel (28.). Nun setzte die Kuchler-Elf nach. Peter Kastak und Treske vergaben binnen weniger Minuten ihre Möglichkeiten zum Ausgleich. Auf der Gegenseite Glück für die Gastgeber, denn die vereinzelten Konter der Spvgg blieben gefährlich und Matthias Graf hätte bei seiner Notbremse auch mit Rot vom Platz fliegen können (40.). Heftige Proteste der Gäste nur eine Minute später, als Zaccanti durchgebrochen war und zu Fall kam – Schiri Stefan Stangl entschied auf Eckball.
Kuchler setzte im zweiten Spielabschnitt alles auf eine Karte, brachte mit Chris Oretan für Wensauer und mit Thomas Ertl für Strohmeier zwei frische Kräfte. Der Nigerianer hatte auch gleich einen Einstand nach Maß, scheiterte aber bei zwei tollen Chancen an Hruby. Wieder war es auf der Gegenseite Tänzel, der aus acht Metern frei zum Schuss kam. Wloch blieb aber Sieger.
Nun drehte Bad Kötzting auf, die Kuchler-Elf nur mehr im Vorwärtsgang. Kastak schaffte mit seinem ersten Saisontreffer den Ausgleich. Anton Prancl brachte die Kugel von der rechten Seite in den Strafraum und sein Landsmann verlängerte mit dem Kopf unhaltbar ins Toreck (56.). Und Kastak legte noch eins drauf. Eine tolle Kombination landete beim Ex-Pilsener, der mit einem trockenen Schuss aus 15 Metern den langen Hruby keine Chance ließ (63.).
Der Rote Steg war nun völlig aus dem Häuschen. Pech für „Günther“ Bittengl, dass sein Rechtsschuss um Zentimeter am Torwinkel vorbeiging (77.). Besser machte es der junge Angreifer in der 84. Minute: Herrlich frei gespielt von Treske, behielt Bittengl allein vor Hruby die Nerven, umkurvte den Gästekeeper und schob das Leder zum umjubelten 4:2 ins Netz.
Die Freude währte allerdings nur eine Minute, denn schon im Gegenzug verkürzten die Gäste auf 3:4. Zaccanti nutzte einen Stellungsfehler in der Defensive der Kuchler-Elf eiskalt aus (85.).
Dann wurde es hektisch. Binnen zwei Minuten flogen gleich zwei Hofer Spieler mit Gelb-Rot vom Platz. Karagöz hätte eigentlich Rot verdient gehabt, als er den eingewechselten Sandro Simmet brutal an der Seitenlinie umgrätschte. Nur eine Minute später holte sich dann der ständig motzende Zaccanti seine gelb-rote Karte ab. Im Anschluss daran gab es Tumulte, als der Hofer Anhang auf die eigenen Spieler und die eigenen Verantwortlichen losging und die Partie erst mit einer kurzen Unterbrechung weiter ging.
Dramatisch die Schlussminuten: Der lange Schlussmann Hruby ständig im Bad Kötztinger Strafraum und Bayern Hof nur mehr mit langen hohen Bällen. Chris Oretan hätte den fünften Treffer machen müssen, als er auf das von Hruby verlassene Tor zielte, doch sein Schussversuch aus fast fünfzig Metern ging am Tor vorbei. Dann war Schluss „Am Roten Steg“ und Bad Kötztings Anhang feierte ausgelassen mit den Spielern einen ganz wichtigen Heimsieg.


nach oben scrollen

#54

RE: Kötzting - HR 06/07

in Heimspiel - Auswärtssieg 11.09.2006 07:19
von Junior-Hofer • Arbuz | 22.223 Beiträge
Ach,war das mal wieder schön...mein Problem ist nur:ich weiss nicht mal,auf wen ich egtl.sauer sein soll.Auf die Mannschaft,weil sie ne 2:0-Auswärtsführung vergeigt hat?Auf Henrik Schödel,dessen Auswechslungen mir bis heute nicht in den Kopf wollen?Auf das Schirigespann,dass dieses Spiel richtig gut verpfiffen hat?Auf die pöbelnde Altherren-Truppe um Politiker T.Zellner?Oder lieber auf die unfähigen Ordner,die Spieler und Fans attackieren,und nachher als Unschuldslämmer hingestellt werden...?ICH WEISS ES NICHT!
--------------------------------------------------
RAMSES RULES!

zuletzt bearbeitet 11.09.2006 07:19 | nach oben scrollen

#55

RE: Kötzting - HR 06/07

in Heimspiel - Auswärtssieg 11.09.2006 08:29
von Junior-Hofer • Arbuz | 22.223 Beiträge

Geklaut von bayern-hof.de:

1.FC Bad Kötzing - SpVgg Bayern Hof = 4 : 3 (1 : 2)

Hof: Hruby, Mimbala,Drechsel,Gabler,Rauh,Karl,Tänzel (72./Schildt),Ascherl,Karagöz,Schmidt(65./Scheller),Zaccanti

Tore: 18.+23.Min. Tänzel 0:1 + 0:2, 33.Min. Seiderer 1:2, 55.+64.Min. Kastak 2:2+3:2, 83.Min. Bittengel 4:2, 84.Min. Zaccanti 4:3

SR: Stefan Stangl (TSV Oberbeuren)

GR-Karten: 85.Min. Karagöz (Foulspiel), 88.Min.Zaccanti (Reklamieren)

Trotz einer frühen 2-Tore Führung schafften es die Hofer nicht zumindest einen Punkt aus dem Bayerischen Wald mit nach Hause zu nehmen. Bei sommerlichen Temperaturen überstanden die Gelb-Schwarzen die Anfangsoffensive der Hausherren schadlos und schafften es selbst mir dem ersten gefährlichen Angriff in Front zu gehen. Kristian Schmidt passte herrlich auf den neu in die Mannschaft gekommenen Robert Tänzel, der das Leder aus 10 Metern unhaltbar unter die Latte hämmerte. Kötzting war zunächst konsterniert und die Gelb-Schwarzen legten nach. Wieder war es Tänzel der vor dem Gehäuse der Heimelf auftauchte und den Ball zum 0:2 versenkte. Danach allerdings gingen die Hofer zu sorglos zu Werke. Vor allem im Mittelfeld wurde nicht konsequent genug gedeckt. Ein Angriff über die rechte Seite brachte dann auch schnell den Anschlusstreffer. Der Ball kam im Hofer Strafraum zu Seiderer, der 4 Bayernspieler mit einer einzigen Körpertäuschung narrte und eiskalt vollstreckte. 5 Minuten später bewahrte TW Hruby mit einer Glanzparade vor dem Ausgleichstreffer. Nach einem Kopfball im Anschluß an einen Eckstoß konnte er den Ball mit einer Reflexbewegung noch über die Latte lenken.
Die folgenden zwei Minuten erhitzen die Gemüter im Kötztinger Stadion. Zaccanti, in der Mitte auf und davon geeilt wird von seinem Gegenspieler am Trikot zu Boden gerissen. Eigentl. eine klare Notbremse, was die Rote Karte für Graf hätte bedeuten müssen. Der Unparteiische aber entschied lediglich auf Verwarnung für den Kötztinger Verteidiger. Gleich darauf der nächst haarsträubende Fehler des Schiris. Wieder war es Zaccanti der in der Mitte durchgebrochen war, noch den Torhüter umkurvte und dann im Strafraum von einem mitgeeilten Kötzinger gelegt wurde. Zum Entsetzten des Hofer Anhanges und Erstaunen der Gastgeber entschied Schiedsrichter Stangl lediglich auf Eckstoß für die Hofer. Selbst Trainer Kuchler musste in der Pressekonferenz zugeben, das wenn seine Elf in der 1.HZ 1-2 Rote Karten und einen Elfmeter gegen sich bekommen hätte, die Begegnung wohl entschieden gewesen wäre. Zitat Trainer Kuchler: „Der Papst war heute bei uns auf dem Spielfeld�.
Trotz dieser klaren Benachteiligungen durch den Unparteiischen war die Hofer Leistung in den ersten 25.Min der zweiten Hälfte kaum zu erklären. Hof im Mittelfeld nicht aggressiv genug und viel zu weit weg von den Gegenspielern, brachte dadurch die Kötzinger Angriffsmaschine so langsam ins rollen. Dennoch hätte Tänzel in der 54.Min. den alten Abstand wieder herstellen müssen. Allein vor dem Torwart schoss er diesen an, anstatt den Ball ins Eck zu schieben. Das sollte sich rächen, denn im Gegenzug verlängerte Torjäger Kastak einen von der Außenposition scharf getretenen Ball ins lange Eck zum Ausgleich. Nun gelang den Bayern gar nichts mehr, und die Hofer Defensive wurde ein ums andere Mal mit sauberen Kurzpassspiel in Verlegenheit gebracht. Nach einer prima Kombination über mehrere Stationen, bei denen die Bayernspieler abermals nur Statisten waren, landete der Ball nach gut einer Stunde erneut bei Kastak. Der ließ sich nicht lange bitten und erzielte die erstmalige Führung für seine Farben. Die Hofer hatten danach noch eine gute Möglichkeit durch den eingewechselten Scheller der nach einem langen Ball allein aufs Tor zugeeilt wäre, aber wegen angeblicher Abseitsstellung, Scheller überspurtete aber 2 Gegenspieler, zurückgepfiffen wurde. Die nachfolgenden Schussversuche von Christian Karl in jeweils freistehender Position waren einfach zu harmlos, um das Tor der Gastgeber in Gefahr zu bringen. In der 83.Min., als die Bayern bereits ihre Abwehr gelockert hatten um noch einmal alles zu versuchen, landete der Ball bei Bittengel der vollkommen unbedrängt an TW Hruby vorbeilaufen und zum 4:2 einschieben konnte. Plötzlich rauften sich die Oberfranken aber noch einmal zusammen. Der eingewechselte Schildt passte auf Torjäger Zaccanti, der aus kurzer Distanz keine Mühe hatte zu verkürzen.
Danach überschlugen sich erneut die Ereignisse. Karagöz, bereits verwarnt bekam für ein Foulspiel die Ampelkarte. Eine Minute später wird Zaccanti zum wiederholten Male zu Boden gerissen, beschwert sich daraufhin beim Unparteiischen, und Herr Stangl gab dem Hofer Angreifer dafür ebenfalls die Gelb-Rote Karte. Der Kötzinger Spieler hingegen kam wiederum ungeschoren davon. Mit 2 Mann in Unterzahl war es den Hofern dann nicht mehr möglich den Ausgleich zu erzielen.
Trotz der grottenschlechten Leistung des Unparteiischen ist die Leistung der Hofer Mannschaft, hier vornehmlich im Mittelfeld, in Hälfte 2 nicht zu erklären.


Genauso seh ich das auch.
--------------------------------------------------
RAMSES RULES!


nach oben scrollen

#56

RE: Kötzting - HR 06/07

in Heimspiel - Auswärtssieg 11.09.2006 09:48
von harnstein • Gayreuth-Verbot-Inhaber | 9.128 Beiträge

In Antwort auf:
Trotz der grottenschlechten Leistung des Unparteiischen ist die Leistung der Hofer Mannschaft, hier vornehmlich im Mittelfeld, in Hälfte 2 nicht zu erklären


Wobei mich eine Erklärung schon interessieren würde.
____________________________________________________
----we are back!----


nach oben scrollen

#57

RE: Kötzting - HR 06/07

in Heimspiel - Auswärtssieg 11.09.2006 11:35
von Junior-Hofer • Arbuz | 22.223 Beiträge
Kann jemand mal na Frankenpost-Bericht reinstellen?Würde mich echt interessieren.
--------------------------------------------------
RAMSES RULES!

zuletzt bearbeitet 11.09.2006 11:35 | nach oben scrollen

#58

RE: Kötzting - HR 06/07

in Heimspiel - Auswärtssieg 11.09.2006 11:54
von Babs • B.H.F.C.-Groupie | 773 Beiträge

Hier is der heutige Frapo-Artikel:

SpVgg Bayern sah wie der Sieger aus
Zwei Tore von Tänzel bringen Hof in Führung / Umstrittene Schiedsrichterentscheidungen in Kötzting

Die SpVgg Bayern Hof hatte es in der Hand, den seit 32 Heim­spielen ungeschlagenen Gast­geber wieder einmal eine Niederlage beizufügen. Der ober­fränkische Aufsteiger führte in der „Höhle des Löwen" schon mit 2:0 und ließ sich diesen scheinbar sicheren Vorsprung noch entreißen.

Bad Kötzting: Wloch, Krotzer, Parlasek, Graf, Seiderer, Prancl, Treske, Strohmeier (46. Ertl), Wensauer (46. Oretan), Kastak (80. Simmet), Bittengl
Trainer: Kuchler
Hof: Hruby, Rauh (70. Horn), Mimbala, Drechsel, Gabler, Ascherl, Karl, Karagöz, Tänzel (72. Schildt), Zaccanti, Schmidt (66. Scheller)
Trainer: Schödel

Tore: 0:1 Tänzel (18.), 0:2 Tänzel (25.), 1:2 Seiderer (34.), 2:2 Kas­tak (56.), 3:2 Kastak (63.), 4:2 Bittengl (84.), 4:3 Zaccanti (85.)
Schiedsrichter: Stangl (Kaufbeuren)
Zuschauer: 1050
Gelb-rot: Karagöz (87. wieder­holtes Foulspiel), (88 Zaccanti Foulspiel und Reklamieren)
Gelbe Karten: Graf, Treske - Rauh

Ein dramatisches Spiel im Sta­dion am Roten Steg vor 1.050 Zuschauern. Die Treffer zur Ho­fer 2:0-Führung erzielte mit Ro­bert Tänzel ein Spieler, der zu­letzt nicht zum Stamm gezählt hatte. Die Gastgeber übernah­men die Initiative, Hof verlegte sich auf Konter. Nach einem Freistoß kam Robert Tänzel im Strafraum an den Ball. Mit einem halbhohen Schuss ließ der Hofer Mittelfeldmann dem Bad Kötztinger Keeper Wloch mit ei­nem halbhohen Schuss keine Chance - 0:1 (18.).
Schon im Gegenzug hatte Flo­rian Treske das 1:1 auf dem Fuß, aber der verzog am langen Pfos­ten nur knapp (19.). Nach einem erneuten Hofer Konter kam wie­der Tänzel an den Ball. Flach schob er den Ball am herauslau­fenden Wloch vorbei zum 2:0 ein (25.). Die Vorentscheidung?
Bezeichnend für das Spiel der Hausherren, dass Kapitän Chris­toph Seiderer mit einer Einzel­leistung den 1:2-Anschlusstref­fer erzielte, als er aus 14 Metern in die lange Ecke traf.
Kötzting wollte nun nachset­zen. Peter Kastak (38.), Treske (39.),Kastak (44.) und Bittengl mit einem Kopfball (45.) ver­fehlten aber. Auf der Gegenseite wurde ein Solo von Daniel Zac­canti jäh von Wloch gestoppt. Der Schiedsrichter aus Kaufbeuren gab aber zum Leidwesen der Hofer nur Eckball (41.).
Auch zu Beginn der zweiten Hälfte dominierten die Kötztin­ger. Deren Trainer Hans Kuchler hatte mit Oretan und Thomas Ertl auf der linken Seite zwei fri­sche Kräfte gebracht. Der nige­rianische Nationalspieler Ore­tan hatte zwei gute Möglichkei­ten zum 2:2-Ausgleich (50. und 51.). Tänzel prüfte indes erneut Wloch, der aber dieses Mal Sie­ger blieb (55.). Dann aber doch das 2:2. Anton Prancl hatte ge­schossen und Kastak verlängerte per Flugkopfball unhaltbar für Tormann Jiri Hruby (56.). Das war das erste Saisontor des Tschechen. Damit nicht genug: Der ehemalige Angreifer von Viktoria Pilsen legte noch das 3:2 nach. Mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze in der 63. Min. Nun lief die Maschine der Bayerwaldler bei strahlend blauen Himmel auf Hochtou­ren.
Hofs Trainer Henrik Schödel reagierte und brachte für Kristian Schmidt mit Paul Scheller ei­nen neuen Spieler. Und es ka­men noch Rene Schildt und Timo Horn in die Partie. Aber die Hausherren waren dem vierten Treffer näher. Jindrich Bittengl verfehlte den Hofer Kasten nur um wenige Zentimeter (77.). In der 84. Minute machte es Bit­tengl, der ebenfalls von Viktoria Pilsen gekommen war, als er Keeper Hruby ausspielte und ins leere Tor einschob (84.). Im Ge­genzug konnte Zaccanti aus fünf Metern auf 3:4 verkürzen (85.). Bitter für Bayern Hof, als Müjdat Karagöz nach einem rü­den Foul an Sandro Simmet mit Gelb-rot vom Platz gestellt wur­de (87.). Nur eine Minute später musste dann noch Zaccanti nach Reklamieren mit der Am­pelkarte vom Platz.
Kötzting wurde am Ende für den großen Aufwand noch mit drei Punkten belohnt. Die Gelb-Schwarzen vermochten indes
nicht ihren klaren 2:0-Vorprung ins Ziel retten. Einige unverbes­serliche Hofer Fans quittierten den Schlusspfiff mit „Schödel-raus-Rufen".

DIRK MEYER



-------------------------------------------------------------------------
Nie mehr Landesliga!!!
-------------------------------------------------------------------------


nach oben scrollen

#59

RE: Kötzting - HR 06/07

in Heimspiel - Auswärtssieg 11.09.2006 11:58
von Babs • B.H.F.C.-Groupie | 773 Beiträge

TRAINERSTIMMEN

Schödel: Zwei Schirifehler

Henrik Schödel (Trainer Bayern Hof): „Ich bin wahn­sinnig enttäuscht, gratuliere aber dem Gegner zum Sieg. Es war ein tolles Spiel, leider mit dem schlechten Ende für uns. Ich kann es gar nicht richtig in Worte fassen. Der Schiedsrichter hat zwei ekla­tante Fehler in der ersten Halbzeit gemacht. Wir ha­ben gut gespielt und zwei schöne Tore erzielt. Danach hätte es Rot für Matthias Graf nach einer Notbremse und dann Elfmeter nach ei­nem Foul von Torwart Chris­tian Wloch an Daniel Zaccanti geben müssen. Kötzting hat aber eine hervorragende Leistung gebracht. Kötzting hat Stürmer drin, die sind Bayernliga-Spitze. Wir können mithalten, aber wir können uns nicht immer darauf rausreden. Jetzt ste­hen wir gegen Großbardorf wieder unter enormen Druck. Wir müssen halt un­sere Heimspiele gewinnen. Dann halten wir die Klasse. Spieltechnisch haben wir die Bayernliga jedenfalls drauf. Hoffentlich bleibt Ruhe im Verein. Die Fans jedenfalls haben ja schon »Trainer raus' gerufen."

Hans Kuchler (Trainer Bad Kötzting): „Es hat in der ers­ten Halbzeit nicht mehr so ausgesehen, dass wir noch gewinnen. Das war Anspan­nung pur. Ich hatte vor den robusten und aggressiven Hofern gewarnt. Ein Teil un­serer Mannschaft konnte die Leistung in der ersten Hälfte nicht abrufen. Aber die Mannschaft hat Charakter gezeigt und in der zweiten Halbzeit so gespielt, wie ich mir das vorstelle. Papst Benedikt der XVI ist heute ge­landet. Vielleicht hat uns das geholfen. Vor dem ver­meintlichen Foul unseres Torwartes hat der gegneri­sche Stürmer gefoult."

dme



-------------------------------------------------------------------------
Nie mehr Landesliga!!!
-------------------------------------------------------------------------


nach oben scrollen

#60

RE: Kötzting - HR 06/07

in Heimspiel - Auswärtssieg 11.09.2006 12:32
von Toby • Schödeltor-Supporter | 473 Beiträge

Zitat von Babs
Einige unverbes­serliche Hofer Fans quittierten den Schlusspfiff mit „Schödel-raus-Rufen".


Also wirklich...die unverbesserlichen Hofer wieder

--------------------------------------------------
Unterstützung für die Mannschaft ! Besser Stimmung bei den Heimspielen !

http://10320.homepagemodules.de/t750f8-S...Heimspiele.html


nach oben scrollen


Besucher: 2 ( Registrierte Mitglieder: 0, Gäste: 2 )


Wir begrüßen unser neuestes Mitglied:
Forum Statistiken
Das Forum hat 3737 Themen und 272683 Beiträge. Heute waren insgesamt Besucher in diesem Forum.

Heute waren 0 Mitglieder Online :

Besucherrekord: 149 Benutzer am 07.07.2022 16:14.

 





Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz