#31

RE:Würzburger FV

in Heimspiel - Auswärtssieg 03.03.2005 08:51
von Jürgen • Bamberger Ultra | 813 Beiträge

Mach mers halt so wie die Kölner in Dresden: Ab nach Würzburg, Birne zuschütten, unterwegs a weng Radau veranstalten, wegen kurzfristigen Spielausfall wieder zurückfahren, wieder Birne ...
Anschließend kriegt jeder seine 11 EUs vom Verein zurück und hatte trotzdem an billigen Rausch und riesen Spaß


Flitzer-rules


nach oben scrollen

#32

RE:Würzburger FV

in Heimspiel - Auswärtssieg 03.03.2005 08:59
von Lissi • B.H.F.C. Gründer | 23.919 Beiträge

Gute Idee...Aber die werden das Spiel, wenn dann schon eher absagen!
______________________________
Britannia Hof Football Club 1910


nach oben scrollen

#33

RE:Würzburger FV

in Heimspiel - Auswärtssieg 04.03.2005 11:22
von Andi • Fanrat / Böser www.bhfc.de-Admin ;-) | 18.397 Beiträge

Das mit dem Schiri ist klar. Wegen der Brisanz des Spieles wird ein höherklassiger Schiri bestimmt, und das halt immer recht kurzfristig.


nach oben scrollen

#34

Würzburger FV zum Zweiten

in Heimspiel - Auswärtssieg 09.05.2005 11:23
von Theo • Offizieller B.H.F.C.-Statistiker | 8.838 Beiträge

Den Thread hol ich jetzt einfach wieder hoch. Hier sind noch die WFV-Ergebnisse seit der Absage und ihre aktuellen Serien:

19.03.2005 (27. ST) Würzburger FV            - Alemannia Haibach        3 : 0
24.03.2005 (28. ST) 1.FC Sand - Würzburger FV 1 : 0
02.04.2005 (29. ST) Würzburger FV - SV Pettstadt 11 : 1
08.04.2005 (30. ST) FT Schweinfurt - Würzburger FV 0 : 2
15.04.2005 (31. ST) Würzburger FV - TG Höchberg 2 : 1
23.04.2005 (32. ST) SV Memmelsdorf/Ofr. - Würzburger FV 0 : 1
29.04.2005 (33. ST) Würzburger FV - SV Friesen 3 : 0
04.05.2005 (24. ST) SV Erlenbach - Würzburger FV 3 : 2
08.05.2005 (34. ST) SpVgg Bayreuth II - Würzburger FV 0 : 1

Serien Würzburger FV

gesamt daheim auswärts
gewonnen 1 ( 5 ) 5 ( 5 ) 1 ( 3 )
unentschieden 0 ( 1 ) 0 ( 2 ) 0 ( 1 )
verloren 0 ( 1 ) 0 ( 1 ) 0 ( 1 )
nicht verloren 1 ( 13 ) 5 ( 9 ) 1 ( 7 )
nicht gewonnen 0 ( 2 ) 0 ( 2 ) 0 ( 1 )
ohne Gegentor 1 ( 3 ) 1 ( 2 ) 1 ( 2 )
ohne Torerfolg 0 ( 2 ) 0 ( 1 ) 0 ( 1 )

Am Samstag gegen Mitterteich werden sie sich noch mal richtig verausgaben müssen, das ist ein echtes Spitzenspiel, wie folgende Tabelle zeigt:
Gesamt-Tabelle vom 27.03.2005 bis zum 09.05.2005

Sp g u v T+ T- TD Pkt
1 . SV Mitterteich 7 6 1 0 19 : 2 +17 19
2 . Würzburger FV 7 6 0 1 22 : 5 +17 18

3 . Viktoria Kahl 8 5 3 0 12 : 3 +9 18
4 . 1.FC Bamberg 8 5 1 2 23 : 12 +11 16
5 . 1.FC Sand 9 5 1 3 19 : 8 +11 16
6 . Alemannia Haibach 8 5 0 3 22 : 13 +9 15
7 . TSV Sulzfeld 9 4 3 2 11 : 6 +5 15
8 . 1.FC Haßfurt 9 4 1 4 15 : 15 +0 13
9 . FC Bayern Hof 5 3 1 1 14 : 5 +9 10
10 . SV Erlenbach 9 3 1 5 9 : 11 -2 10
11 . TSV Aidhausen 8 3 1 4 15 : 23 -8 10
12 . DJK/Vikt./VfB Coburg 7 2 3 2 10 : 11 -1 9
13 . FT Schweinfurt 8 2 3 3 13 : 19 -6 9
14 . SV Memmelsdorf/Ofr. 7 2 1 4 4 : 9 -5 7
15 . TG Höchberg 7 2 1 4 9 : 15 -6 7
16 . SpVgg Bayreuth II 10 2 1 7 11 : 19 -8 7
17 . SV Pettstadt 8 1 2 5 8 : 37 -29 5
18 . SV Friesen 9 1 1 7 6 : 19 -13 4
19 . Bayern Kitzingen 7 0 3 4 7 : 17 -10 3

_________________________________________________
Spielpraxis ja, Wettbewerb nein!
Zweite sucken


nach oben scrollen

#35

RE:Würzburger FV zum Zweiten

in Heimspiel - Auswärtssieg 09.05.2005 19:21
von Gonzo • ( Gast )

Mitterteich hat eine gute Mannschaft. Die haben sich schon in Hof recht teuer verkauft. Das lässt der WFV zwei Punkte. (untenschieden)
_________________________________________________
Mögen sich die Altstädter bald dort befinden, wo sie hingehören und die Würzburger mögen sich gleich dazugesellen


nach oben scrollen

#36

RE:Würzburger FV zum Zweiten

in Heimspiel - Auswärtssieg 09.05.2005 23:13
von Hoerman • Joker | 438 Beiträge

ich geh noch einen schritt weiter und sage das das 3 punkte für die oberpfälzer werden.
----------------------------------------------------------------------------


Nie mehr diese Aktion, die Zeit kann ich mir sparen.


nach oben scrollen

#37

RE:Würzburger FV zum Zweiten

in Heimspiel - Auswärtssieg 17.05.2005 09:06
von Lissi • B.H.F.C. Gründer | 23.919 Beiträge

wie viele Hofer waren denn nun im "Stadion"...1000 dürften es schon gewesen sein, oder???
______________________________
Britannia Hof Football Club


nach oben scrollen

#38

RE:Würzburger FV zum Zweiten

in Heimspiel - Auswärtssieg 17.05.2005 09:25
von harnstein • Gayreuth-Verbot-Inhaber | 9.127 Beiträge

meinst wirklich 1000?
_____________________________________________________


nach oben scrollen

#39

RE:Würzburger FV zum Zweiten

in Heimspiel - Auswärtssieg 17.05.2005 09:28
von Lissi • B.H.F.C. Gründer | 23.919 Beiträge

schwer zu sagen...wirklich...Die waren ja alle über die Gegengerade verteilt...
______________________________
Britannia Hof Football Club


nach oben scrollen

#40

RE:Würzburger FV zum Zweiten

in Heimspiel - Auswärtssieg 17.05.2005 10:59
von B.H.F.C. • ( Gast )

von der WFV Page:

In Antwort auf:
Ein echtes Fußballfest - wir sagen DANKE!
Die Vorstandschaft des Würzburger FV möchte sich an dieser Stelle bei allen bedanken, die den gestrigen Tag zu einem großen Erfolg haben werden lassen:

- natürlich zunächst der Mannschaft sowie dem Trainer- und Betreuergespann, die allesamt perfekte Arbeit oder besser Spielfreude und echte „Zellerauer Leidenschaft“ an diesem Wochenende an den Tag gelegt haben
- allen Zuschauern, die den gestrigen Tag zu einem Fußballfest haben werden lassen. Insgesamt konnte der WFV 3060 Zuschauer per Eintrittskarte registrieren, nicht mitgezählt in dieser Zahl sind sicherlich noch einige Hundert Kinder bis 14 Jahren sowie die vielen Helfer des Vereins, die an diesem Tag Dienst im Stadion verrichtet haben. Alles in allem dürften knapp 3500 Zuschauer gestern in der Sepp-Endres-Sportanlage gewesen sein und damit einen neuen Stadionrekord aufgestellt haben
- den Hofer Zuschauern sagen wir für Ihr zahlreiches Erscheinen Danke und wollen auch nochmals festhalten, dass für 99% aller Hofer Fans und Anhänger mit Sicherheit keine solchen Sicherheitsvorkehrungen notwendig gewesen wären. Einem Verein, mit einer solchen Anhängerschaft, die über 200 km zu einem wichtigen Auswärtsspiel fährt, wünschen wir ebenfalls den Aufstieg in die Bayernliga!
- ein großer Dank geht an den Ordnungsdienst des Vereins, den beauftragten Sicherheitsdienst und das umfangreiche Aufgebot an Polizisten. Die Anzahl war groß genug, um jegliche Ausschreitungen sinnlos zu machen, aber auch dezent genug, um das Stadiongelände noch als Sportplatz und nicht als Festung erscheinen zu lassen.
- Natürlich danken wir allen weiteren Helfern des Vereins, die mehr oder weniger den kompletten Feiertag für Ausschank, Platzdienst und weitere Aufgaben geopfert haben. Danke auch den Kindern und Eltern, die die Einlaufeskorte gestaltet haben.
- Wichtig war für uns auch die werbliche Unterstützung der Würzburger Wirtschaft für dieses Spiel, allen voran dem Hauptsponsor des Spiels, der Mercedes-Benz Niederlassung Würzburg-Schweinfurt, sowie den beiden in der Vorfeldwerbung uns behilflichen Unternehmen WVV und Sparkasse Mainfranken Würzburg

Entschuldigen möchten wir uns noch für die mit Spielbeginn schlechte Lautsprecherakkustik, da uns der Haupt-Lautsprecherturm aufgrund eines technischen Defekts ca. 20 Minuten vor Spielbeginn ausgefallen ist und dies nach erster Prüfung eine umfangreichere Reparatur nach sich zieht, die nicht während des Spiels durchgeführt werden konnte.

Damit dieses Fußballfest auch ein solches in unseren Köpfen bleibt, gilt es nun bei der Mannschaft bis zum Wochenende wieder die Spannung aufzubauen, denn das nächste Spiel in Kitzingen wird angesichts der Euphorie von gestern schwer genug werden. Wir alle hoffen, dass der für die Meisterschaft benötigte siebte Punkt dann beim letzten Heimspiel der Saison, am Samstag, 28. Mai, um 15.00 Uhr gegen Viktoria Kahl eingefahren werden kann. Schon jetzt sollten sich möglichst viele WFV-Fans und Sympathisanten, die auch gestern im Stadion waren, diesen Termin fest einplanen.

Reinhard Peter
17.5.2005



_________________________
>>>> GEHEIM - hier nicht klicken !!!! <<<<


nach oben scrollen

#41

RE:Würzburger FV zum Zweiten

in Heimspiel - Auswärtssieg 17.05.2005 11:03
von Lissi • B.H.F.C. Gründer | 23.919 Beiträge

In Antwort auf:
Insgesamt konnte der WFV 3060 Zuschauer per Eintrittskarte registrieren, nicht mitgezählt in dieser Zahl sind sicherlich noch einige Hundert Kinder bis 14 Jahren sowie die vielen Helfer des Vereins, die an diesem Tag Dienst im Stadion verrichtet haben. Alles in allem dürften knapp 3500 Zuschauer gestern in der Sepp-Endres-Sportanlage gewesen sein und damit einen neuen Stadionrekord aufgestellt haben

Das wenn keinen Ärger gibt...Da is die Kapazität überschritten worden...Hohe Sicherheitsgefährdung!
______________________________
Britannia Hof Football Club


nach oben scrollen

#42

RE:Würzburger FV zum Zweiten

in Heimspiel - Auswärtssieg 17.05.2005 11:20
von Hoerman • Joker | 438 Beiträge

das stadion war eh eine zumutung.
tolle leistung von wü die hofer anhänger in teilweise sechser reihen stehen zu lassen. hauptsache die kohle kassieren. ist doch wurst ob da jemand was sieht.
----------------------------------------------------------------------------


Nie mehr diese Aktion, die Zeit kann ich mir sparen.


nach oben scrollen

#43

RE:Würzburger FV zum Zweiten

in Heimspiel - Auswärtssieg 17.05.2005 11:23
von harnstein • Gayreuth-Verbot-Inhaber | 9.127 Beiträge

...dafür hats ja "nur" 7 Euro Eintritt gekostet. War ja fast ein Schnäppchen.
_____________________________________________________


nach oben scrollen

#44

RE:Würzburger FV zum Zweiten

in Heimspiel - Auswärtssieg 17.05.2005 11:34
von Theo • Offizieller B.H.F.C.-Statistiker | 8.838 Beiträge


Trotzdem: Den Anblick eines derart vollen Sportplatzes fand ich auch klasse. Da kriegt man ein ganz warmes Gefühl im Bauch. Warum kommen die Leute eigentlich nicht jede Woche? Spannenden Fußball gibt's doch immer und überall.

Bayern Hof II gehört in die Regionalliga-Reserverunde
Spielpraxis ja, Wettbewerb nein!
Zweite sucken


nach oben scrollen

#45

RE:Würzburger FV zum Zweiten

in Heimspiel - Auswärtssieg 17.05.2005 22:06
von B.H.F.C. • ( Gast )

einunhabhängiger bericht eines fans aus dem siegerland - und eines alten bekannten - den ich bislang nur online kannte. danke gaga - und war schön dich ma zu treffen - auch wenn die sportfreunde es vergeigen werden dieses jahr mit dem aufsteig. hier sein bericht:

In Antwort auf:

Würzburger FV - FC Bayern Hof 3:0 (2:0)

Also so langsam aber sicher muss ich meiner Frau doch Recht geben, die mich im Stadium eines fortgeschrittenen Irrsinns wähnt. Einfach mal so 440 Kilometer abreißen, um einem Spiel der Landesliga Bayern Nord beizuwohnen. Also irgendwo hakt es aus. Andererseits war es aber auch zu verlockend. Zweiter - Erster, wobei es sich hierbei auch noch um Traditionsvereine zumindest regionaler Bedeutung handelt.

Also am Morgen noch schnell das Fußballstammtisch T-Shirt für den Fall übergestreift, dass der am Stammtisch mitmischende Bayern Hof Fan meine PM doch nicht mehr rechtzeitig erhält, und ab ins Auto. Kein Stau auf der A3 (Oh Wunder) und schon war ich um ca. 14:15 Uhr in Würzburg. Schnell noch einen Parkplatz in der Nähe des Stadions gesucht, und sogar gefunden, und ab in den Ground.

Dieser, direkt am Main gelegen, besteht aus einer kleinen überdachten Haupttribüne, die an den Längsseiten von nicht überdachten Stehtribünen verlängert werden. Die Stirnseiten, und die Gegengerade sind ebenerdig angelegt, weshalb ein fast direkter Kontakt zum Spielfeld besteht, welches eben nicht von einer Laufbahn umgrenzt ist. Unter der Haupttribüne hatte sich eine ca. vierzigköpfige Supportercrew der Gastgeber versammelt, von denen einige noch Probleme mit dem Stimmbruch zu haben schienen.

Die Fans der Gäste befanden sich größtenteils auf der Gegengerade, und standen damit so weit auseinander gezogen, dass ein einheitlicher Support kaum möglich schien. Offensichtlich hatten diese aber ihren Nachwuchs zu Hause gelassen, was das Durchschnittsalter gewaltig in die Höhe trieb. Insgesamt stellten die Gäste etwa 1.200 der etwa 4.200 anwesenden Zuschauer. Und das bei einer Partie der fünften Liga.

Vor dem Spiel erregte mein T-Shirt dann die Aufmerksamkeit eines der Anwesenden, der mich daraufhin ansprach, und sich als der oben schon erwähnte Fan von Bayern Hof entpuppte. Für das anstehende Match äußerte er sich sehr optimistisch, obwohl diese ihr vorangegangenes Heimspiel mit 0:2 verloren geben mussten

Nach dem Anpfiff gingen die im traditionellen gelb-schwarz gekleideten Gäste auch direkt in die Offensive, wobei ihr Angriff aber im Toraus landete. Ganz anders die Gastgeber. Ein Ball durch die Mitte wird nicht konsequent abgewehrt, und landet vor den Füßen eines Würzburger Spielers, der kurzerhand abzieht. Der Torwart befand sich zu diesem Zeitpunkt aber schon in einer Gegenbewegung, fiel deshalb etwas spät, und musste den zusätzlich noch aufspringenden Ball passieren lassen.

Die Hofer schienen geschockt, und wirkte im Spielaufbau viel zu unentschlossen, während Würzburg nicht nur im Mittelfeld eng markierte, sondern sich teilweise auch im Forechecking übte. Das Resultat waren viele Ballverluste, denen die Gastgeber aber nur bedingt konsequent nachgingen.

Und auch das 2:0 trug nicht unbedingt zu einem sicheren Spielaufbau bei. Im Gegenteil. Insbesondere, weil hier fünf Abwehrspieler und der Torwart für den im Fünfmeterraum Mittelstürmer Spalier standen, und dieser den Ball unbedrängt einnicken konnte.

Obwohl zu diesem Zeitpunkt noch 70 Minuten zu absolvieren waren, und sich das Team erkennbar, aber vergeblich abmühte, ging es in der Unterhaltung eher um die Regularien der eventuell anstehenden Aufstiegsrelegation, denn um das aktuelle Spiel. Zumindest in einem bewiesen die Fans aber schon eine erstaunliche Oberligareife. Im Granteln. Allerdings scheint dies ein Phänomen zu sein, welches sich nicht auf bayrische und fränkische Regionen beschränkt. Einige Zuschauer beobachteten dann auch bevorzugt die nähere Umgebung, weshalb einige Andy Möller ausmachten, der es sich auf dem Turm der Anzeigetafel gemütlich gemacht hatte.

Wenn bei den Hofern denn überhaupt etwas lief, dann war deren Nummer 6 daran beteiligt. Allerdings fand dieser viel zu selten adäquate Anspielstationen bei seinen Mitspielern. Ganz im Gegensatz hierzu die Würzburger, die die Schwächen in der gegnerischen Innenverteidigung gnadenlos offen legten, nun aber auch nicht mehr taten, als unbedingt nötig. Folglich plätscherte das Spiel bis zur Halbzeit relativ ereignislos vor sich hin.

Und auch die zweite Halbzeit ließ sich nicht besser an. Hof weiterhin bemüht, aber erfolgs- und einfallslos, während sich Würzburg immer mehr in die eigene Hälfte zurückfallen ließ. Kein Wunder, dass viele Zuschauer nun die Gelegenheit nutzten, die Biervorräte der Gastgeber ihrer eigentlichen Bestimmung zuzuführen. Dennoch kam es bis zu diesem Zeitpunkt zu keinerlei Ausfallerscheinungen, was auf eine hohe Trinkfestigkeit schließen lässt.

Sportlicher Höhepunkt war dann das 3:0 der Gastgeber, als ein Stürmer von links in den Strafraum eindrang, und kurzerhand abzog. Der Torwart erreichte den Ball zwar noch, konnte ihn aber nur vor die Füße eines mitgelaufenen Gegenspielers abwehren, der mühelos zum 3:0 Endstand vollendete.

Fazit: Eine recht einseitige Auseinandersetzung vor einer mehr als stattlichen Kulisse, die sich im Support sehr zurückhaltend zeigte.

GAGA



_________________________
>>>> GEHEIM - hier nicht klicken !!!! <<<<


zuletzt bearbeitet 17.05.2005 22:06 | nach oben scrollen


Besucher: 3 ( Registrierte Mitglieder: 1, Gäste: 2 )

Diese Mitglieder sind gerade Online: Bertold

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Axell
Forum Statistiken
Das Forum hat 3709 Themen und 272187 Beiträge. Heute waren insgesamt Besucher in diesem Forum.

Heute waren 2 Mitglieder Online : Bertold, Max 1

Besucherrekord: 138 Benutzer am 07.03.2012 07:03.